Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF)

betrifft Kraftfahrer, die innerhalb der Probezeit durch verkehrsgefährdendes Verhalten auffällig geworden sind.

Bei Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung, die ein Bussgeldverfahren nach sich ziehen, werden Sie von Ihrem Straßenverkehrsamt zur Teilnahme an einem ASF aufgefordert.

Mit der Anordnung verlängert sich die Probezeit automatisch von 2 auf 4 Jahre.

Sofern Sie der Anordnung des Straßenverkehrsamtes nicht nachkommen sollten, wird Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen (§2a Abs. 3 StVG).

Das Seminar besteht aus 4 Sitzungen zu jeweils 135 Minuten. Zusätzlich erfolgt eine Beobachtungsfahrt. Es wird in Gruppen von mindestens 6 und maximal 12 Teilnehmern durchgeführt und dauert zwischen 2 und 4 Wochen.